Kategorien
Camping

Campen und Hitze: 31 Tipps für Campen an heißen Sommertagen

Beim Camping bei heißem Wetter kann es schnell zum Schlimmsten kommen, wenn Sie nicht die richtige Campingausrüstung einpacken und sich der Risiken nicht bewusst sind.

Hier ist eine Liste mit einigen nützlichen Sommer-Campingtipps, die Ihnen helfen können, in dieser Jahreszeit kühl und sicher zu bleiben.

1. Vorausplanen

Es ist gut, die Wettervorhersage zu prüfen, bevor man sich auf die Straße begibt. Auch wenn sie nie zu 100% korrekt ist, haben Sie zumindest eine Vorstellung davon, was Ihnen bevorsteht und welche Sommerausrüstung Sie einpacken müssen.

2. Standort und Zeitpunkt des Stellplatzes sind entscheidend

Meistens machen die Menschen die Sommerhitze für ihre schreckliche Campingerfahrung verantwortlich, aber sie machen es sich selbst schwerer. Sie sollten nie in direktem Sonnenlicht campen; suchen Sie sich immer die schattigen Plätze aus.

Bauen Sie das Zelt auch nicht gleich morgens auf – es wird sich in ein paar Stunden in einen Ofen verwandeln. Warten Sie bis kurz vor Sonnenuntergang.

3. Klimaanlagen können helfen

Wenn Ihr Campingplatz über eine Stromquelle verfügt, sehe ich keinen Grund, warum Sie nicht eine Camping-Klimaanlage in Betracht ziehen sollten, um Ihr Zelt zu kühlen. Es gibt nicht allzu viele spezifische Designs, die auf eine Zeltplane passen, aber man kann immer improvisieren, um diese kühle Luft ins Innere zu bekommen. Eine 140 Dollar teure, am Fenster montierte Klimaanlage wird den Zweck erfüllen.

4. Tragbare Ventilatoren halten Sie kühl

Sie werden Ihr Zelt niemals kühlen, aber ein gutes Zelt wird Ihnen helfen, den Schweiß schnell zu verdunsten. Finden Sie einen Weg, eines der Zeltdächer aufzuhängen, um die Luftzirkulation zu verbessern. Ein guter Zeltventilator sollte Sie nicht mehr als 30 Dollar zurückwerfen.

5. Lassen Sie das Zelt atmen

Unterstände fangen die Wärme im Inneren besser ab als alles andere. Achten Sie auf eine gute Belüftung, wenn Sie nicht in einem „Gewächshaus“ schlafen wollen. Nehmen Sie die Regenfliege ab, wenn kein Regen vorhergesagt ist.

6. Wählen Sie das richtige Zelt für das Sommercamping aus

Dies ist eine bedeutende Entscheidung. Sie wollen nicht, dass Ihr Sommerzelt nur aus dünnem Material besteht. Es muss unbedingt einen gewissen UV-Schutz haben und mindestens 50% des Sonnenlichts blockieren können.

Wenn Sie ein Zelt finden, das aus reflektierendem Material hergestellt ist, werden Sie gut schlafen können.

7. Vermeiden Sie Sonnenbrände

Sie werden so viel Spaß haben, dass Ihnen vielleicht gar nicht bewusst ist, dass Sie sich einem Sonnenbrandrisiko aussetzen. Vergessen Sie nicht die unerlässliche Sonnencreme mit 30+ Schutz. Aber das allein wird nicht helfen, also versuchen Sie, so viel wie möglich im Schatten zu bleiben.

8. Trinken Sie viel Wasser

Dehydrierung ist eine tödliche Krankheit, und Sie müssen sicherstellen, dass Sie täglich mindestens 3 Liter Wasser trinken. Diese Zahl sollte steigen, wenn Sie intensive Aktivitäten wie Wandern ausüben.

9. Moskitos können Ihnen Angst machen

An einem Sommertag haben Sie kaum Chancen, den Moskitos zu entkommen. Insektenschutzmittel werden funktionieren, aber wenn Sie Angst vor der Verwendung von Chemikalien haben, können Sie immer einige ätherische Öle mitbringen, die Sie verbrennen können, um sie fernzuhalten.

10. Essen Sie die richtige Nahrung

Ich weiß, dass Sie Ihr Bacon-Sandwich mögen, aber wenn es draußen brennt, ist es nicht ratsam, fettes Essen zu essen. Bleiben Sie bei etwas Salat und achten Sie darauf, dass Sie auch einige Kohlenhydrate essen, um genügend Energie für Ihre Aktivitäten zu haben.

11. Tragen Sie angemessene Kleidung

Sie müssen nicht die ganze Garderobe mitbringen, aber achten Sie darauf, dass Sie einige feuchtigkeitstransportierende T-Shirts und Shorts mitbringen. Wenn möglich, wählen Sie keine dunklen Farben, da sie schnell heiß werden. Helle Farben können die Wärme reflektieren, und Weiß ist die beste Wahl.

Achten Sie auch darauf, dass Sie atmungsaktive Materialien verwenden und niemals eng anliegende Kleidung wählen. Nylon- und Polyestergewebe leiten die Feuchtigkeit ab und trocknen schnell, so dass sie die erste Wahl sind.

12. Beginnen Sie früh mit dem Wandern

Planen Sie eine Wanderung? Am besten beginnen Sie sie so früh wie möglich am Morgen und kehren vielleicht vor der Mittagshitzewelle zurück. Wenn es eine lange Reise ist, bleiben Sie im Schatten und kehren Sie am Nachmittag zurück, wenn die Hitze nicht so schlimm ist.

13. Packen Sie eine Kühlbox

Ein Eiskühler ist an einem heißen Tag definitiv ein Muss. Er ist nützlich, um alle Ihre Getränke kalt zu halten, und manchmal können Sie ihn auch zur Aufbewahrung von Lebensmitteln verwenden. Suchen Sie einen mit einer Doppelwand und versuchen Sie, ihn nicht zu oft zu öffnen, damit das Eis nicht zu schnell schmilzt.

14. Kaufen Sie einen Sommerschlafsack

Winter- und Ganzjahresschlafsäcke werden im Sommer nicht funktionieren. Warum nicht? Weil sie eine ausgezeichnete Isolierung bieten, aber die äußere Schicht oft nicht atmungsaktiv ist. Wählen Sie einen leichten Schlafsack, der die Feuchtigkeit ableitet und gleichzeitig Ihren Schweiß nicht im Inneren einschließt.

15. Packen Sie eine Hängematte ein

In einer Hängematte zu schlafen, soll Schlaflosigkeit heilen, und unter freiem Himmel zu schlafen und die Brise zu spüren, könnte der Ausweg aus dem Elend sein, wenn Sie im Zelt backen.

16. Einen Pavillon aufstellen

Es gibt nichts Besseres, als einen schattigen Platz zu haben, wo man sich entspannen, kochen oder sogar ein paar Spiele spielen kann. Am einfachsten ist es, einen Pavillon einzurichten oder einen mit einer starken Plane zu bauen. Wenn Sie einen Pavillon mit einer silber-reflektierenden Oberfläche finden, ist es sogar noch besser.

17. Vergessen Sie die Sonnenbrille nicht

Sie wissen inzwischen, dass die Sonneneinstrahlung Ihrer Haut schaden kann, aber auch Ihre Augen können darunter leiden, wenn Sie keinen UV-Schutz haben. Vergessen Sie nicht, diese Sonnenbrille einzupacken, und überprüfen Sie deren Schutzniveau, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Sonnenbrille tragen.

18. Seien Sie sich der Hitzeerschöpfung bewusst

Ihr Körper wird mit Überhitzung zu kämpfen haben, und die Hitzeerschöpfung wird sich schnell einpendeln. Wenn Sie stark schwitzen und Ihr Puls sich schnell beschleunigt, sind das die ersten Anzeichen dafür. Sie müssen sich sofort abkühlen und jede körperlich anstrengende Tätigkeit einstellen.

19. Bewahren Sie Ihr Essen an der richtigen Stelle auf

Essen und heißes Wetter vertragen sich nicht so gut. Sie müssen einen kühlen Platz zum Aufbewahren finden, sonst wird es schlecht. Eine Kühlbox oder ein Loch im Boden helfen in der Regel. Wenn Sie trockene Säcke haben und sich in der Nähe einer Wasserquelle befinden, können Sie die Lebensmittel versiegeln und untertauchen.

20. Schwimmen gehen

Es versteht sich von selbst, dass Schwimmen der beste Weg ist, um eine Überhitzung zu verhindern. Wenn Sie das Glück haben, in der Nähe eines Sees, eines Flusses oder sogar des Ozeans zu zelten, brauchen Sie sich über das warme Wetter keine Sorgen zu machen.

21. Es ist Zeit, die Sonnenenergie auszuprobieren

Viel Sonnenlicht bedeutet viel saubere Energie, die leicht zu „fangen“ ist. Sonnenkollektoren können kleine Ventilatoren oder elektrische Eisboxen betreiben, was sie zu einer unverzichtbaren Sommer-Campingausrüstung macht. Heutzutage sind sie so billig zu bekommen, und es gibt keinen Grund, Nein zu einem von ihnen zu sagen.

22. Die besondere Vorsicht am Lagerfeuer

Der Mensch ist die Ursache von 90 Prozent aller Waldbrände in den Vereinigten Staaten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Lagerfeuer unter Kontrolle haben, indem Sie einen Feuerring verwenden oder eine Feuergrube ausheben. Schauen Sie sich um und entzünden Sie kein Feuer, wo es viele tote und trockene Vegetation gibt.

23. Lager in der Nähe von Süßwasser

Eine ständige Quelle frischen Trinkwassers ist das Wichtigste, was Sie in Betracht ziehen müssen. Stellen Sie sicher, dass es zumindest eine natürliche Quelle oder einen Brunnen in der Nähe Ihres Campingplatzes gibt. Seien Sie jedoch vorsichtig; möglicherweise müssen Sie einige Wasserfiltergeräte mitnehmen.

24. Energie-Getränke

Wenn Sie schwitzen, verlieren Sie eine Menge Salz und Mineralien, die Ihr Körper braucht, um richtig zu funktionieren. Ein guter Weg, sie wieder aufzufüllen, sind „Sportgetränke“, die die so genannten Elektrolyte enthalten. Sie können Ihr Energieniveau schnell erhöhen, aber stellen Sie sicher, dass Sie sie nicht missbrauchen.

25. Achten Sie auf die Gewitter am Nachmittag

Wenn es heiß und feucht ist, besteht die Möglichkeit, dass am Nachmittag ohne allzu große Vorwarnung ein unerwartetes Gewitter aufzieht. Seien Sie darauf vorbereitet und packen Sie vorsichtshalber etwas Regenzeug ein.

26. Kümmern Sie sich um Ihre Haustiere

Auch Haustiere können sich überhitzen, und ihnen wird oft nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. Prüfen Sie, ob sie genügend Wasser und Futter haben, und suchen Sie ihnen einen Ort, an dem sie sich abkühlen können.

27. Verwenden Sie Kaltlichter in Ihrem Zelt

Ein beleuchtetes Zelt ist keine schlechte Idee, aber es ist besser, wenn Sie einige kalte Lichter oder andere Quellen verwenden, die keine Wärme abgeben, wie zum Beispiel LED-Beleuchtung. Warme Lichter strahlen so viel Wärme ab, dass es noch schlimmer wird. Eine normale Glühbirne ist keine gute Idee.

28. Besorgen Sie eine isolierte Wasserflasche

Trinkwasser zu haben ist wichtig, aber es kalt zu halten, ist noch notwendiger. Eine gute, doppelwandig isolierte Flasche kann das Wasser bis zu 48 Stunden lang kalt halten. Das ist sehr nützlich, wenn Sie vorhaben, sich aufzumachen und die Umgebung zu erkunden.

29. Ein Camping-Kühlschrank ist ein Lebensretter

Ich weiß, das ist eher ein Luxus, aber wenn Sie eine Stromquelle haben, sollten Sie vielleicht einen Mini-Kühlschrank in Betracht ziehen. Das wird so viele Probleme auf einem Campingplatz lösen.

30. Schließen Sie Ihr Zelt

Damit soll das Eindringen von Insekten verhindert werden. Ich rate davon ab, Insektensprays drinnen zu verwenden, also ist es am besten, ihnen keine „Türen“ zum Eindringen zu lassen. Allerdings brauchen Sie eine Art Insektenschutzgitter, weil Sie nicht den gesamten Luftstrom blockieren wollen.

31. Lernen Sie mehr über giftige Pflanzen

In der Wildnis findet man alle Arten von Vegetation, und man muss wissen, wie man die gefährlichen Arten erkennen kann. Poison Ivy oder Giftefeu oder Gifteiche können lebensbedrohlich sein, und Sie müssen sich über sie informieren.

Schlussfolgerung

Zelten bei heißem Wetter ist nichts, worüber man sich Sorgen machen muss, wenn man sich bewusst ist, welche Gefahren dies mit sich bringen kann und wie man damit umgeht. Ich bin sicher, dass ich viele Tipps verpasst habe, und wenn Ihnen einer einfällt, hinterlassen Sie bitte unten einen Kommentar.

0 / 5