Kategorien
Camping Zubehör

Campingkocher Test: Die besten Campingkocher für Campingausflüge

Abhängig von der Tageszeit oder dem Klima, in dem Sie sich befinden, können warme Speisen und Getränke lebensrettend sein, wenn Sie sich in der Natur aufhalten.

Campingkocher machen einen großen Unterschied in der Qualität Ihrer Outdoor-Erfahrung. Sie sorgen dafür, dass auch auf Ausflügen in der freien Natur, nicht auf warmes, leckeres Essen verzichtet werden muss.

Deshalb stellen wir Ihnen nun die besten Campingkocher vor und möchten Ihnen anschließend noch ein paar Hinweise mit an die Hand geben.

Die besten Campingkocher für Campingausflüge

#ProduktBewertungShop
1
Campingkocher Keramik Infrarot Tragbarer Gaskocher RS-3500C Gasgrill Gasbrenner (Keramikkocher mit 8 Kartuschen) Campingkocher Keramik Infrarot
  • Campingkocher Gaskocher mit Keramikoberfläche
  • Option mit Grillschale: Damit können Sie ganz einfach alles grillen was Sie möchten. Das Fett wird in einer Schale aufgefangen.
  • Gaskocher im praktischen Transportkoffer
2
Campingaz Camp Bistro DLX kompakter Outdoor Gas-/ Gaskartuschen-/ CampingKocher Camp Bistro DLX, 1 flammig, 2.200 Watt, mit Überhitzungsschutz und Tragekoffer Campingaz Camp Bistro DLX kompakter
  • Kompakt und Leistungsstark: einfach zu bedienender Tischkocher (2. 200 W) mit Piezozündung; die Flamme ist individuell regulierbar; robuster Edelstahl-Topfträger inklusive
  • Maximale Sicherheit: dank der Kartuschensicherung (Hebel neben dem Gasregler) kann die Gaszufuhr unterbrochen/wiederhergestellt werden; zuverlässiger Überhitzungsschutz
  • Praktisches Design und Schutz: Betrieb mit Campingaz Gaskartusche CP 250, die während des Betriebs im integrierten Kartuschenfach verschwindet; inkl. praktischem Transportcase
3
Gaskocher mit Koffer inclusive 16 Gaskartuschen Gaskocher mit Koffer inclusive 16
  • Premium Edelstahl Gaskocher MS-2500BS-1
  • Premium MaXimum oder Diamond Gaskartuschen
  • Gasverbrauch: circa 160g/h Gaskartusche: MSF-1a/ES-01 Gas: Butan
4
Odoland Camping Geschirr Set 9-teiliges kochtopf Set inkl. Aluminium Camping Töpfe, Faltbare Besteck, Mini Campingkocher für Schraubkartusche Odoland Camping Geschirr Set
  • 【 Camping Kochgeschirr Töpfen 】:Diese beide Töpfe aus hart anoalisierten Aluminium, haben Edelstahl klappgriffe und eine Volumenanzeige. Der kleine Topf dient auch als Deckel /Pfanne /Teller. Der Stand und Brenner lassen sich platzsparend im Topf verstauen.
  • 【Wärmeisolierender Silikonbezug und Klappbarer Griff 】:Der Griff des Topf ist aus grünem Naturkautschuk, der großartig aussieht und vor allem eine adiabatische Wirkung hat (dh, er überträgt keine Wärme auf Ihre Hände). Dieser Camping Kochgeschirr ist mit einklappbare Griffe. Es ist einfach zu halten und Platz sparen. Aber das nicht heißt sie sind absolut wärmeschutz, jedenfalls sei vorsichtig.
  • 【 Einfach zu transportieren 】:Die ganze Kochset ist sehr leicht und Platzsparend in einander verpackt. Faltbare Griffe am Topf oder Ofen können platzsparend zusammengeklappt werden. Klein und handlich, können alle Objekte in diesem Kochset zusammen in einem Netzbeutel für bequemes Tragen aufbewahrt werden.
5
Campingkocher E190 Gaskocher Metall mit 4X Gas (Schwarz) Campingkocher E190 Gaskocher Metall
  • Sehr robuste Bauweise
  • stufenlos regulierbar
  • kompakt & leicht
6
Campingaz 206 S Campingkocher, Gaskocher 1-flammig für Camping, Festivals oder Wanderungen Campingaz 206 S Campingkocher,
  • Kompakt und Leistungsstark: Einfacher zu verwendender Einflammkocher (1250 W); robustes Design; großes Topfkreuz für maximale Stabilität beim kochen
  • Einfache Handhabung: Die Stechgaskartusche lässt sich mühelos in den Kocher stecken, anschließend wird das Gehäuse zugeschraubt, die Kunststoffglocke sorgt für Stabilität und schützt die Kartusche
  • Ptimiertes Design: Kompakt und leicht, super einfacher Transport, kann überall eingesetzt werden wo der Kocher benötigt wird, ob beim Campen, Picknicken oder auf Festivals
7
Gaskocher + Koffer + 4 Gaskartuschen Gaskocher + Koffer + 4
  • Mit Piezo Zündung.
  • für handelsübliche Butangaskartuschen - Gasverbrauch 160 g/Stunde
  • besonders stabiles Ganzmetallgehäuse mit grosser abnehmbarer Topfstellfläche

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Campingkocher

Wie benutzt man einen Campingkocher?

Die Verwendung eines Campingkochers hängt vom Modell ab, da einige mit Holz und andere mit Propangaskanistern verwendet werden.

Holzkocher benötigen etwas mehr Zeit, um Ihre Lebensmittel/Wasser zu erhitzen, während Gaskanister aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und der schnelleren Aufheizzeiten in der Regel die bevorzugte Methode sind.

Holzöfen werden entweder über ein kleines Feuer gestellt oder haben einen in den Ofen eingebauten Abschnitt, in den Sie das Holz laden.

Öfen, deren Flammenquelle auf Propan basiert, werden mit einem Universalgewinde am Kanister befestigt.

Bei einigen Modellen können Gas-Campingkocher mit mehreren Brennern ausgestattet sein.

Wie befestigt man einen Propantank an einem Campingkocher?

Die kleineren Propantanks haben einen Anschluss, der für die meisten (wenn nicht alle) Campingkocher auf dem Markt geeignet ist.

Dadurch sind sie extrem einfach anzuschließen und schnell mit warmen Speisen versorgt. Der Nachteil dieser kleineren Propantanks ist, dass sie nur ein oder zwei Stunden halten, und obwohl sie nachfüllbar sind, benötigen Sie für eine längere Reise vielleicht mehr als nur ein paar von ihnen.

Die Lösung? Bringen Sie Ihren 20 lb. BBQ-Propantank mit!

Das Anschließen eines Propan-Großtanks funktioniert genau so, erfordert aber normalerweise einen Schlauch/Adapter, wenn Sie ihn auf einem Campingkocher verwenden möchten. Manchmal kann der Kocher dies liefern, aber wenn nicht, sind sie als separater Kauf leicht erhältlich.

Wie reinigt man einen Campingkocher?

Die Reinigung eines Campingkochers unterscheidet sich nicht wesentlich von der Reinigung Ihres Kochers zu Hause, und Sie erhalten dadurch eine bessere Brennstoffeffizienz und Flammenkontrolle.

Wenn es sich um einen Propankocher handelt, stellen Sie sicher, dass Sie den Tank abgetrennt haben.

Schrubben Sie ihn mit einem Schwamm, mit Spülseife und warmem Wasser ab. Bei hartnäckigerem Schmutz ist ein Hochdruckschlauch eine gute Möglichkeit, Ihren Ofen sauber zu blasen. Profi-Tipp: Autowaschanlagen verfügen über leistungsstarke Schläuche, wenn Sie Ihren Campingkocher unterwegs reinigen müssen.
Trocknen Sie Ihren Kocher an der Luft. Leicht zu reinigen.

Wie lange hält ein Campingkocher?

Das hängt von der Häufigkeit des Gebrauchs, der Wartung und der Art und Weise ab, wie Sie Ihre Produkte behandeln, aber im Idealfall sollten Sie Ihren Kocher problemlos mehrere Jahre lang nutzen können.

Die meisten Menschen benutzen sie ein paar Mal pro Jahr und haben daher auch nach über 10 Jahren noch funktionstüchtige Öfen.

Wie lange die Propankanister halten, lässt sich mit den kleineren 16-Unzen-Kanistern in der Regel auf 90 bis 120 Minuten Gebrauchsdauer festlegen, während ein 20-Lb-Propanbehälter zwischen 15 und 20 Stunden halten kann.

Wie zündet man einen Campingkocher an?

Holzfeuer-Campingöfen sind am einfachsten anzuzünden, da Sie den Ofen entweder über einem Lagerfeuer aufstellen oder Sie legen Holz in den Ofen und zünden ihn wie ein normales Lagerfeuer an.

Die Propangaskocher können etwas komplizierter sein.

Da Sie mit Gas arbeiten, zünden Sie den Ofen immer in einem gut belüfteten Raum an und halten Sie ihn von allem feuergefährlichen Material fern.

Normalerweise ist es so einfach wie das Anschließen des Propantanks an den Ofen, das Öffnen des Ventils, um mit der Übertragung des Gases zu beginnen, und dann das Entzünden der Flamme mit einem langen Streichholz oder Grillanzünder, aber einige Modelle funktionieren wie ein Grill und haben einen Zündknopf, den Sie drücken, um die Flamme zu entzünden.

Die Größe/Intensität Ihrer Hitze wird entweder durch das Ventil am Propangasbehälter oder durch Knöpfe am Herd reguliert.

Seien Sie sich bewusst, dass die Flammen auf einem Campingkocher tagsüber schwer zu sehen sein können. Treffen Sie daher besondere Vorsichtsmaßnahmen, um sich nicht zu verbrennen, oder benutzen Sie ihn nur in der Morgen- und Abenddämmerung, wenn die Flamme leichter zu sehen ist.

Butan- vs. Propan-Campingkocher

Propan-Lagerkocher schlugen in der Regel aus einigen wenigen Gründen Butankocher aus.

Propan brennt in kälteren Klimazonen und höheren Lagen besser, hat einen niedrigeren Siedepunkt, ist wirtschaftlicher, und Nachfüllungen sind in Fachgeschäften und Tankstellen leicht erhältlich.

Butan ist bei Rucksacktouristen beliebt, weil es leicht und einfach zu transportieren ist, aber in höheren Lagen nicht gut funktioniert und unter dem Gefrierpunkt überhaupt nicht funktioniert.

Geschäfte zu finden, die regelmäßig Butan vorrätig haben, kann auch ein bisschen ein Alptraum sein.

Campingkocher vs. Grill

Der Hauptunterschied besteht darin, dass beim Kochen in Töpfen und Pfannen gekocht werden muss (während man beim Grillen direkt auf dem Rost kochen kann), aber Campingkocher sind auch tragbarer als Camping-Grillgeräte.

Dennoch gibt es einige Hybridmodelle, die Ihnen das Beste aus beiden Welten bieten.

Manchmal sind diese jedoch nicht Ihre beste Option, da der Brenner des Kochers etwas kleiner sein kann, um den Grill unterzubringen.

Campingkocher vs. Holzfeuer

Beide bringen Ihr Essen zum Kochen, so dass die Wahl zwischen den beiden mehr eine Frage der Bequemlichkeit ist als alles andere.

Campingkocher, die auf Gas angewiesen sind, kochen in der Regel schneller und benötigen weniger Wartung, sind aber etwas sperriger, um mit ihnen zu reisen, und die Emissionen sind nicht gerade umweltfreundlich.

Holzöfen hingegen können etwas mehr Zeit zum Erhitzen Ihrer Speisen benötigen, können Flecken auf Töpfen und Hosen hinterlassen (was mehr Wartung erfordert), sind aber in der Regel etwas tragbarer und umweltfreundlicher.

Holzöfen haben auch den Vorteil, dass sie kostenloses Altholz verwenden, das Sie im Wald finden, anstatt für mehrere Gaskanister bezahlen zu müssen.

Fazit

Ihre Campingerfahrung wird nur dann gesteigert, wenn Sie mit einem Kocher reisen – sei es im Taschenformat, faltbar oder schwer belastbar.

Gaskocher sind äußerst praktisch und kommen der Zubereitung von Speisen zu Hause sehr nahe, während Holzkocher, auch wenn sie etwas arbeitsintensiver sind, sehr attraktiv sind und eher für das „Schruppen“ in der Wildnis geeignet sind.

Wie dem auch sei, Ihr Essen wird so viel besser sein, wenn Sie eine warme Mahlzeit und warme Getränke zu sich nehmen können. Bei so vielen Auswahlmöglichkeiten können nur Sie wissen, was für Sie am besten funktioniert.

0 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.