Kategorien
Zelte

Zum Nachdenken: Spielt die Zeltfarbe eine wichtige Rolle?

Wenn Sie auf dem Markt für ein neues Zelt sind, werden Sie sicher keine Probleme haben, Zelte in allen erdenklichen Farben zu finden.

Aber so viele Möglichkeiten zur Auswahl, das wirft die Frage auf: Spielt es wirklich eine Rolle, welche Zeltfarbe Sie wählen?

Ja, das ist wichtig. Wenn Sie eine Sekunde lang nicht darauf achten, wie es aussieht, werden Sie sehen, dass Zeltfarben einige funktionale Zwecke haben, darunter einige der wichtigsten:

  • Lichtmenge, die blockiert wird;
  • Wie gut sie Wärme reflektieren oder absorbieren;
  • Wie gut Sie sich in die Natur einfügen und welche Chancen Sie haben, im Notfall entdeckt zu werden;
  • Die Fähigkeit, keine Viecher anzulocken.

Zeltfarben und Hitze/Temperaturen

Farben verhalten sich anders, wenn sie dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Daher reflektieren bestimmte Farben das Licht besser als andere, während einige überhaupt kein Licht reflektieren können.

Schließlich ist Licht reine Energie, die als Wärme „gespeichert“ wird, und dies kann einen direkten Einfluss darauf haben, wie heiß Ihr Zelt an einem sengenden Tag werden kann. Oder wie warm es an eiskalten Wintertagen wird.

Leuchtend farbige Zelte

Wenn es Ihr Ziel ist, Ihr Zelt so kühl wie möglich zu halten, dann sind hellere Farben der richtige Weg. Hier ist ein gutes helles Zelt von Coleman. Idealerweise sollten Sie für eine totale Reflektion ein weißes Zelt haben; diese Nichtfarbe reflektiert alle Wellenlängen des Lichts und absorbiert die geringste Wärme.

Ein rotes Zelt hingegen wird alles außer dem roten Spektrum reflektieren, und das rote Spektrum enthält erhebliche Energie.

Dunkel gefärbte Zelte

Sie sollten diese Farben wirklich für Camping in der kalten Jahreszeit wählen (finden Sie heraus, was in der kalten Jahreszeit noch funktioniert).

Ein schwarzes Zelt absorbiert das gesamte Licht und die gesamte Energie, die von ihm transportiert wird. Das Ergebnis? Ein wärmeres Zelt an einem kalten Wintertag. Das, wenn Sie das Glück haben, sogar Sonnenschein zu bekommen.

In absteigender Reihenfolge sind die Farben, die am meisten Wärme absorbieren: Schwarz, Violett, Indigo, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot.

Mit der Umwelt verschmelzen

Für die meisten von uns besteht der einzige Zweck einer Campingreise darin, sich in die Natur einzufügen und wenig bis gar keine Spuren zu hinterlassen.

Dann wird Ihr Hauptzweck darin bestehen, die Farben der Landschaft aufeinander abzustimmen. Für Berg- und Waldgebiete können Sie zum Beispiel eine dunkelgrüne Farbe für Ihr Zelt wählen. Wenn Sie in der Wüste zelten, ist ein braunes Zelt die beste Wahl.

Für Campingplätze, auf denen Tausende von Menschen zelten, gibt es wirklich keine beste Farbe. Egal, was ich sagen werde, irgendjemand wird immer ein rosa Zelt mitbringen.

Die Tarnung wird auch den Menschen helfen, die nicht auffallen wollen.

Ungebetene Gäste und welche Farben mögen sie?

Denken Sie daran, dass Sie die Wildnis mit anderen Lebewesen teilen, und nicht alle werden Sie mögen. Tatsächlich mögen manche helle Farben sehr ansprechend finden.

Bären: Es gibt kaum Anzeichen dafür, dass ein Zelt in leuchtenden Farben Bären anziehen kann. Sie können in der Tat zwischen Farbschattierungen unterscheiden, aber das ist nicht der Hauptgrund, warum ein Bär auf Ihrem Zeltplatz umherwandern möchte.

Es ist vor allem der Geruch von Nahrung und Bewegung, der sie anziehen wird. Aber wenn Sie 100% sicher sein wollen, sehen Sie sich dieses Bärenabwehrmittel an.

Vögel: Ja, sie werden von hellen Farben angezogen, aber wir sprechen hier von kleinen Vögeln, die Ihnen oder Ihrem Zelt nichts anhaben können. Es ist unwahrscheinlich, dass ein Adler jemals daran interessiert sein wird, Ihr Zelt anzugreifen.

Wenn Sie am Strand campen, ist es erwiesen, dass Möwen von grünen und glänzenden Dingen angezogen werden und Ihrem Zelt Schaden zufügen können.

Ungeziefer: Ein farbenfrohes Zelt zieht immer alle Arten von Ungeziefer an, und diese können sehr lästig sein. Moskitos hingegen interessieren sich nur für dunkle Farben. Hier ist ein Leitfaden, den ich über den Umgang mit Moskitos beim Zelten geschrieben habe.

Finden Sie den Campingplatz, wenn Sie sich verlaufen haben

Im Idealfall sollte die Farbe des Zeltes das Letzte sein, was Ihnen hilft, ins Camp zurückzukehren, wenn Sie sich verlaufen haben. Es gibt bessere Möglichkeiten, den Weg zurückzufinden.

Aber lassen Sie uns für diesen Artikel so tun, als ob ein orangefarbenes Zelt schon von weitem sichtbar wäre. Aber das ist nur tagsüber.

Nicht zu sagen, dass, wenn Sie sich in einem stark bewaldeten Gebiet befinden, Ihr Zelt jede beliebige Farbe haben kann, Sie werden es nicht sehen.

Die einzige Situation, in der ich ein Zelt in einer hellen Farbe hilfreich finde, ist, wenn Sie von den Rettungsdiensten gefunden werden müssen. Ja, es wird viel einfacher sein, Ihren Campingplatz vom Hubschrauber aus auf diese Weise zu finden.

Achten Sie auf die Jagdplätze

Im Idealfall sollten Sie sich von Jagdrevieren fernhalten. Aber wenn Sie selbst Jäger sind, können Sie das sicher nicht tun.

Sie wissen bereits, dass Sie bei der Jagd orangefarbene Westen tragen müssen, daher wäre es vielleicht klug, sich ein Zelt mit einer passenden Farbe auszusuchen (sehen Sie sich dieses bei Amazon an).

Machen Sie sich keine Sorgen; das Wild läuft nicht weg, wenn Sie ein orangefarbenes Zelt haben. Aber Sie könnten erschossen werden, wenn Sie einen dunkelgrünen Unterstand haben.

Strandcamping und UV-Strahlung

Die UV-Strahlung ist ein massives Problem für Menschen, die an einem Strand zelten. Abgesehen davon, dass Sie die entsprechenden Schutzcremes tragen, können Sie vielleicht feststellen, dass Ihnen Ihr Zelt tatsächlich helfen kann, wenn es die richtige Farbe hat.

Es gab immer eine Debatte über die Fähigkeit von Farben, ultraviolette Strahlung zu blockieren oder zu absorbieren. Eine für die Tuchfirmen durchgeführte Studie ergab, dass dunkle Blautöne am wirksamsten gegen UV-Strahlung sind, während Gelbtöne den geringsten Schutz bieten.

Wenn Sie also nur am Strand campen, suchen Sie nach Zelten mit dunklen und intensiven Farben (sehen Sie sich ein gutes Beispiel von Coleman an). Verlassen Sie sich aber nicht nur auf Ihren Unterstand als Schutz.

Zeltfarben für diejenigen, die ausschlafen wollen

Wenn Sie beim Camping nicht um 6 Uhr morgens aufwachen möchten, brauchen Sie ein Zelt, das das Licht blockieren kann.

Natürlich wird Schwarz der beste Lichtblocker sein, aber das wird andere Probleme schaffen, wenn es ein heißer Morgen ist. Sie könnten Ihr Zelt in einen Ofen verwandeln.

Wenn Sie sich jedoch kein Zelt leisten können, das das Sonnenlicht blockiert (mit dickem Stoff), ist es keine schlechte Idee, sich für ein dunkles Zelt zu entscheiden.

Melancholische Gefühle

Es ist eine Tatsache, dass einige Farben sehr depressiv sein können, und das ist nicht das, was man sich auf einem Campingtrip wünscht. Sie sollten Ihre freie Zeit so viel wie möglich genießen.

Hier sind einige Zeltfarben, die Ihre Stimmung beeinflussen können:

  • grau – für traurige Menschen
  • gelb – Sie werden glücklicher denn je sein
  • blau – die Lieblingsfarbe für gesunde Menschen

Können Sie die Farbe Ihres Zeltes ändern?

Ja, Sie können wahrscheinlich jeden Stoff in jeder beliebigen Farbe streichen, aber lohnt sich das wirklich? Wenn Sie ein Zelt streichen, werden Sie höchstwahrscheinlich jede Schicht der Imprägnierung zerstören, und Sie werden das Material höchstwahrscheinlich beschädigen, wenn Sie billige Farbe verwenden.

Wenn Sie also eine falsche Entscheidung getroffen und eine Farbe gewählt haben, die Ihnen nicht gefällt, kaufen Sie ein anderes Zelt.

Wenn es sich um ein billiges Zelt handelt, ist es wahrscheinlich ein besseres Geschäft, als für diese Textilfarbe und Neubeschichtungssprays zu bezahlen.

Was ist, wenn Sie ein teures Stück Ausrüstung besitzen? Ich denke, 40 Dollar für eine andersfarbige Regenschirmfliege auszugeben, kann Ihnen helfen, Ihre Arbeit zu erledigen.

Schlussfolgerung

Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen einige Anregungen gegeben, wenn es um die Auswahl der richtigen Zeltfarbe geht. Aber lassen Sie mich Ihnen einen letzten Rat geben: Wählen Sie am Ende die Farbe, die Ihnen gefällt (es sei denn, sie ist rosa).

Warum sage ich das? Nun, weil egal, was Sie auswählen werden, es wird immer ein Problem damit geben; es gibt keine Farbe, die alle Schwierigkeiten aus der Welt schafft.

0 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.